Kategorien &
Plattformen

Heiterkeit als Markenzeichen

Heiterkeit als Markenzeichen
Heiterkeit als Markenzeichen
© Gloria Stremel
© Gloria StremelVolle Kirche - Alle sind gekommen um sich zu verabschieden.

"Ist denn heute was besonderes los hier?", so die Frage von Christof Hentschel zu Beginn des Gottesdienstes. Diese Lockerheit, dieser Charme mit dem er den Menschen begegnete, er wird fehlen! Nach nur etwas mehr als 3 Jahren verlässt Pfarrer Hentschel die Pfarrei bereits wieder, doch seinen Auftrag, den hat er erfüllt. Als gebürtiger Paderborner Priester kam er im Advent 2015 in den damals noch bestehenden Pastoralen Raum Biedenkopf mit seinen 5 Kirchengemeinden. Seit dem 14.01.2018 ist dieser Raum eine Pfarrei geworden, unsere Pfarrei St. Elisabeth an Lahn und Eder. Gemeinsam hat er sich mit den Menschen auf den Weg gemacht, um diesen nicht ganz einfachen Prozess anzugehen - getreu seines gern verwendeten Zitats (mit typischer Geste) "Wir schaffen das!" Und wir haben es geschafft. Auch, wenn der Weg sicher nicht abgeschlossen ist, so durften wir gemeinsam mit Bischof Georg einen wunderbaren Gottesdienst zur offiziellen Gründung unserer Pfarrei feiern. Und auch das betonte Pfarrer Hentschel bei seiner Verabschiedung: das gemeinsam Geleistete. Er bedankte sich bei allen Menschen, die ihn auf diesem Weg begleitet haben. Er blickt auf das zurück, was alle gemeinsam geleistet haben und wünscht unserer Pfarrei aber auch seiner neuen Gemeinde einen guten Weg für die Zukunft. Ab 01.02.2019 wird Christof Hentschel dann Pfarrer noch weiter im Norden. Die Pfarreiengemeinschaft Küste, zu der Norden, Hage, Baltrum, Esens, Spiekeroog, Juist, Norderney und Langeoog gehören, darf sich nach etwas längerer Vakanz über einen neuen Pfarrer freuen.

© Gloria StremelPGR Vorsitzender Claus Jürgen Müller bedankt sich für die fruchtbare und gute Zusammenarbeit im PGR

Mit MessdienerInnen aus allen Orten und BesucherInnen von Nah und Fern, aus der eigenen Gemeinde, aus den christlichen Nachbargemeinden oder von politischer Gemeinde, feierten wir einen schönen Abschiedsgottesdienst und kamen anschließend zu einem kleinen Umtrunk noch in die Unterkirche zusammen. Die gesprochenen Grußworte machen eines deutlich: Christof Hentschel war nah bei den Menschen! Seine Herzlichkeit und seine lockere Art, ließ viele "Arbeitsbeziehungen" zu guten freundschaftlichen Beziehungen reifen.

Frankreich, seine Hundeliebe, Rotwein und natürlich seine See machen unseren Christof Hentschel aus, wer könnte es ihm verdenken, wenn sich sein Traum als Küstenpfarrer nun realisieren lässt. Dass Biedenkopf nur ein Zwischenstopp war, war allen von Anfang an bewusst, trotz allem hätten wir ihn auch noch eine Weile länger bei uns gehabt!

Lieber Christof, wir wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg als Küstenpfarrer alles Gute, viele engagierte Menschen um dich, die mit dir gehen, viele Freunde, die mit dir ein Gläschen Rotwein trinken, ein gutes Team, dass mit dir auch schwierige Momente meistert und vor allem und überall Gottes Segen! Wir sehen uns dann im August zum Grenzgang ;)

Deine Pfarrei St. Elisabeth an Lahn und Eder!

© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria StremelBezirksdenkan Georg Franz wünscht Pfarrer Hentschel nur das Beste
© Gloria Stremel
© Gloria StremelAuszug - weiter zum Sektempfang
© Gloria Stremel
© Gloria StremelPfarrerin Natascha Reuter veabschiedet sich mit den besten Wünschen und einem Strandtuch von Christof Hentschel
© Gloria StremelAuch das Pastoral- und Verwaltungsteam wird ihn vermissen!
© Gloria Stremel
© Gloria Stremel
© Gloria StremelAu revoir!